Tag 6 Menü

Tipp:
Leider enthalten viele Produkte verborgenen Zucker. Denke dabei auch an Hülsenfrüchte im Glas oder Dosen, Brot, Belag und noch viel mehr. Enthaltene Zucker kannst du auf dem Etikett finden. Nicht direkt in der Aufführung der Nährwerte, sondern eher in der Auflistung der Zutaten. Die folgenden Fachtermini sind als Zucker zu beurteilen: Brauner Zucker, Dextrose, Traubenzucker, Fructose bzw. Fruktosesirup, Gelierzucker, Glukose oder Glukosesirup, Invertzucker, Kandis oder Kandiszucker, Maltodextrin, Melasse, Rohrzucker, Saccharose, Sukrose, Haushaltszucker und Vanillezucker.

Frühstück: Cassis Smoothie
Püriere folgende Zutaten in einem Mixer oder einer hohen Schüssel mit einem Stabmixer:
•    200 ml mageren oder 1,5%igen Naturjoghurt
•    2 Scheiben Ananas oder 2 Handvoll tiefgefrorene Ananas
•    1 gekochtes rotes Bier
•    1 große Handvoll TK Heidelbeeren oder Waldbeeren
•    ½ Banane
•    5 Würfel TK Spinat oder 2 große Hände voll frischen Spinat (empfohlen)
•    Gib das pürierte in eine Müslischale und garniere es mit 1 EL fein gehackten Nüssen oder Kernen
Diesen Smoothie mit einem Löffel essen. Möchtest du ihn lieber trinken? Dann gib etwas Wasser hinzu und püriere die Nüsse bzw. Kerne mit.

Variation und Tipps:
•    Aufpeppen? Füg ein wenig Ingwer, Kurkuma oder ein paar Minzblätter hinzu.
•    Verändere so viel du willst: Tausche die Ananas und Waldfrüchte durch zum Beispiel Kiwi, Apfel oder im Sommer durch Erdbeeren aus. Die Banane kann gegen eine andere süße Frucht getauscht werden (z.B. Kaki, ½ reife Birne oder ¼ Mango.

Zwischendurch:
1 Scheibe Roggen-Frühstückskuchen
Mittag:
2 Vollkornbrote (aus 100% Vollkornmehl) vorzugsweise Sauerteig und Dinkel, belegt mit einer halben Avocado. Auf die eine Scheibe zusätzlich ein gekochtes Ei, auf die Andere Tomatenscheiben.

Zwischendurch:
Die andere Hälfte der Avocado mit etwas Salz und Pfeffer löffeln.

Abendessen:
Entweder eine Portion des Quinoapilavs oder von der Linsensuppe von gestern:
Anstatt dessen steht auch ein neuer Eintopf zur Auswahl
Eintopf mit Fisch aus dem Ofen:
Zutaten:
•    1 Zwiebel
•    1 Knoblauchzehe
•    200 g mehlige Kartoffeln
•    500 g Sellerie
•    200 g weißes Fischfilet nach Wahl (auch TK)
•    2 TL getrockneter Oregano
•    Pfeffer und Salz
•    1 EL Kokosfett
•    300 g Endiviensalat, schmal geschnitten
•    1 TL Paprikapulver
•    ½ EL Senf (oder auch mehr, je nach Geschmack)
Optional: Mandelmilch und/oder Butter

Materialien:
Auflaufform, Topf mit Deckel, Wok oder Pfanne, Kartoffelstampfer

Zubereitung:
Heize den Ofen auf 200 Grad vor und koche 500 ml Wasser pro Person. Schneide die Zwiebel und press den Knoblauch fein. Schäle den Sellerie und die Kartoffeln und schneide beides in Stücke von ca. 2 x 2 cm
Lege das gewählte Fischfilet in eine Auflaufschale, bestreue ihn mit Pfeffer und Salz und der Hälfte des Oreganos. Nun gib den Sellerie zusammen mit den Kartoffeln in einen Topf mit Deckel und fülle den Topf soweit mit kochendem Wasser, dass das Gemüse damit bedeckt ist. Bringe das Ganze zum Kochen und lasse es dann 15 Minuten kochen.
Stelle die Auflaufform mit dem Fisch in den Ofen und lasse den Fisch dort 10 bis 15 Minuten garen. Erhitze, kurz bevor der Sellerie gar ist, das Kokosöl in einer Pfanne und brate auf mittlerer Temperatur Zwiebeln und Knoblauch darin an.
Gieße den Sellerie und die Kartoffeln ab, aber bewahre das Kochwasser auf. Stampfe nun beides zusammen mit Senf, ein wenig Mandelmilch und/oder Butter, Pfeffer und Salz. Halte das Ganze abgedeckt warm.
Drehe die Temperatur etwas höher und füge der Pfanne den Endiviensalat, das Paprikapulver, den übrigen Oregano, 2 EL Wasser und etwas Pfeffer und Salz zu. Rühre, bis der Endiviensalat zusammenfällt Vermenge danach alles mit dem Sellerie und den Kartoffeln.
Verteile den Eintopf und den Fisch auf den Tellern und gib den Saft aus der Auflaufform darüber.

Variation und Tipps:
•    Benutzt du tiefgekühlten Fisch? Dann lasse diesen 20 Minuten im Ofen.
•    Auch lecker: Tausche einfache Kartoffeln gegen Süßkartoffeln aus oder tausche den Endiviensalat gegen Grünkohl oder Spinat
•    Lieber etwas anderes statt dem Sellerie? Dieser kann entweder teilweise oder auch ganz durch Blumenkohl, Kohlrabi oder auch Möhre ersetzt werden.
•    Ein leckeres Extra: Schneide 2 getrocknete Tomaten pro Person klein und rühre diese durch den Eintopf
•    Hebe das übrige Kochwasser des Sellerie in einem Becher auf und füge einen Gemüse-Bouillon-Würfel darin auf.
•    Lieber vegetarisch? Koche ein Ei dazu und reiche es daneben.

Bereite nun schon folgendes für das morgige Frühstück vor:
Stelle die Zutaten schon über Nacht in den Kühlschrank
10 grob gehackte naturbelassene Cashewnüsse, 1 klein geschnittene Dattel, 1 EL Leinsamen, 250 ml Wasser